Memorial Park Housen

00.07.1945 - Weiswampach/Beiler

Todesursache: Tellermine 42

WEISWAMPACH: Noch immer erschüttern die Sprengungen der deutschen Munition unsere Gegend. Manche Fensterscheibe ging leider wieder in Trümmer, weil die Leute vergessen hatten, die Fenster zu öffnen. Sogar manches Menschenleben ist aus Unvorsichtigkeit zu beklagen. Bei der letzten Sprengung zwischen Weiswampach und Beiler explodierte eine Granate. 3 Männer vom Sprengkommando blieben auf der Stelle tot. Ein Schwerverwundeter starb auf dem Wege zum Spital. Der Milizmann Henri Weiles aus Weiswampach, welcher die Kolonne zu überwachen hatte, wurde ebenfalls verletzt. Er wurde nach Luxemburg in eine Klinik gebracht, wo ihm eine Anzahl Splitter entfernt, worden. Bereits nach einer Behandlung von 8 Tagen konnte er das Krankenhaus verlassen und seiner Arbeit wieder nachgehen.

Nachforschungen noch nicht abgeschlossen. Stand 01. März 2024

Todesopfer:

cross
UNBEKANNTER Arbeiter
cross
UNBEKANNTER Arbeiter
cross
UNBEKANNTER Arbeiter
cross
UNBEKANNTER Arbeiter
Quellenangaben:

Luxemburger Wort, 25.07.1945

© Collection Mnhm