Memorial Park Housen

04.05.1945 - Bollendorf

Todesursache: Mine

Der bei einem Minenkommando in Echternach beschäftigte, 23 Jahre alte Aufseher Clement Leysen aus Differdingen erlitt lebensgefährlich Verletzungen durch Platzen einer Mine. Man brachte den Verunglückten ins Spital nach Eich, wo er indes verschied. Die Leiche wurde auf dem Kirchhof seiner Heimat beerdigt. Bei derselben obigen Gelegenheit wurden desgleichen 2 Strafgefangene schwer verletzt. Auch diese fanden Aufnahme im Eicher Spital, wo sie noch immer in Pflege sind.

Todesopfer:

cross
LEYSEN Clement
Quellenangaben:

Escher Tageblatt, 14.05.1945