Memorial Park Housen

14.03.1945 - Jeanharishof/Blumenthal

Todesursache: Granate

BLUMENTHAL: Ein recht tragischer Unfall ereignete sich im Hause des zu Jeanharishof in der Nähe von Junglinster wohnenden Landwirtes Al. Petry. Eine auf der Gemarkung gefundene Granate hatte man als Souvenir auf die Uhr in der Stube aufgestellt. Als das Geschoß unversehens zu Boden fiel, erfolgte eine heftige Detonation. Hierbei wurde der 50jährige Alois Petry zur Stelle getötet und seine 9jährige Tochter Margot Petry so schwer verletzt, dass sie in einer hauptstädtischen Klinik bald nach ihrer Einlieferung starb. Die Ehefrau Petry war nur leicht verletzt worden und konnte nach einem Aufenthalt von einem Tag im Krankenhaus heimkehren. Die Tante des Hauses hatte eine Verletzung an einem Bein erlitten und der Hausknecht, namens Kessler, musste infolge der davongetragenen Verletzungen ebenfalls in klinische Behandlung treten.

Todesopfer:

cross
PETRY Aloysius
cross
PETRY Margot
Quellenangaben:

Luxemburger Wort vom 29.03.1945

© Collection Mnhm