Memorial Park Housen

15.04.1948 - Mecher

Todesursache: Handgranate

MECHER: Am Donnerstagvormittag fiel der hiesige Gemeindeeinnehmer, Herr Jean Lutgen einem tragischen Unglücksfall zum Opfer. Er hatte eine längs des Weges befindliche Hecke beschnitten und war eben im Begriff, die resultierenden Abfälle zu verbrennen, als eine fürchterliche Explosion ertönte und ein Splitter einer Handgranate, welche mit etwas Boden zugedeckt war und wo er unglücklicherweise das Feuer angelegt hatte, ihm geradewegs ins Herz drang. Sein Enkel, welcher etwa 20 Meter von dem Verunglückten entfernt arbeitete, lief hinzu und in dessen Armen gab Herr Lutgen seinen Geist auf. Der auf so tragische Art und Weise Verunglückte war ein stets hilfsbereiter Beamter, dessen Hinscheiden allgemeine Anteilnahme auslöst.

Todesopfer:

cross
LUTGEN Jean
Quellenangaben:

Luxemburger Wort, 17.04.1948

Luxemburger Wort, 16.04.1948

© Collection Mnhm

© Foto: Rasqui Yves