03.06.1945 – Allerborn

ALLERBORN: Die Familie Goosse wurde von einem Unglücksfall betroffen. Drei ihrer Söhne im Alter von 10, 9 und 8 Jahren trieben sich unweit ihrer Elternwohnung in einer Wiese herum. Plötzlich erfolgte eine heftige Explosion. Die beiden jüngsten Kinder kamen mit bedeutenden Wunden am Körper nach Hause gelaufen, während das älteste Kind tot in der Wiese aufgefunden wurde. […]

00.09.1944 – Allerborn

Allerborn: Tod durch Sprengkörper. In einem Tannenwalde in der Nähe des Dorfes fanden, drei Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren eine Handgranate, an der sie herumhantierten.  Plötzlich erfolgte eine heftige Explosion, wodurch die drei Kinder in Stücke gerissen wurden. Eine erneute eindringliche Mahnung an die Eltern, ihren Kindern das Aufheben oder gar Spielen mit Sprengkörpern mit dem letzten Nachdruck zu verbieten.