15.04.1946 – Eselborn

ESELBORN: Ein bei einem hiesigen Landwirt beschäftigter deutscher Kriegsgefangener fand bei Feldarbeiten eine Granate. Beim Hantieren an derselben explodierte sie und brachte dem Unglücklichen schwere Kopfverletzungen bei, denen er kurz nachher erlag.