13.02.1946 – Untereisenbach

UNTEREISENBACH: Von einem schweren Schicksalsschlag wurde die hiesige Familie Mathias Christ betroffen. Als am Mittwochnachmittag ihr 27-jähriger Sohn Jacques Christ als Straßenarbeiter seiner Beschäftigung oblag, erfolgte plötzlich eine heftige Detonation. Eine Mine war explodiert, die den bedauernswerten Jacques Christ so schwer am Kopfe verwundete, dass er bereits auf dem Transport zur Ettelbrücker Klinik verschied. Allgemeines […]

18.04.1945 – Untereisenbach

UNTEREISENBACH: Zwei Landwirte von hier, Jakob und Peter Dimmer, Vater und Sohn, fuhren auf dem Weg zur Arbeit auf eine Riegelmine, die explodierte und beide auf der Stelle tötete. (18.04.1945) Aus dem Dorf und aus der Nachbarschaft waren viele Freunde und Bekannte zum Begräbnis erschienen. Vater Dimmer war langjähriger Präsident der Molkereigenossenschaft und Mitglied des […]

26.03.1945 – Untereisenbach

UNTEREISENBACH: Immer wieder: Spiel mit Waffen. Hier fand der 9-jährige Bettel Albert ein Gewehr. Als er an demselben hantierte, ging plötzlich ein Schuss los und traf seinen Freund den ebenfalls, 9-jährigen Stelmes Josef in den Hals. Stelmes war bereits nach trügen Minuten tot.

10.03.1945 – Untereisenbach

Nachruf: Mit Schrecken und Trauer haben die Kameraden und Freunde von Pitty Fettes aus Letzeburg am Samstagnachmittag die Nachricht von seinem tragischen Tod erhalten. Pitty räumte viele preußische Minen schadlos und rettete dadurch viele Menschenleben. Tag für Tag widmete er sein kaum 21-jähriges Leben der Heimat. Wir verlieren mit ihm einen mutigen Kollegen, und alle, […]