25.06.1945 – Vianden

VIANDEN: Das Gelände in Vianden ist mit preußischen Minen verseucht. Das Sprengkommando tut sein Möglichstes, um die Minen zu heben. Viele Minensucher haben bereits ihr Leben bei dieser Arbeit verloren. Am Montag (25.06.) sind erneut 4 Mann durch explodierende Minen in der Nähe des Sanatoriums tödlich verunglückt.

26.06.1945 – Vianden

Beim Minen räumen ums Leben gekommen. Nachforschungen noch nicht abgeschlossen. Stand 01. März 2024

06.07.1945 – Vianden

VIANDEN: Der hiesige 16-jährige Lucien Gleis im „Gebrannten Busch” von einer explodierenden Mine in Stücke gerissen.

13.06.1945 – Vianden

VIANDEN: Die durch die Explosion von Minen verursachten Todesfälle häufen sich in schrecklicher Weise. So wurden abermals der 45jähr. Marcel Henkes aus Luxemburg, Chef eines Minenkommandos, sowie zwei seiner Arbeiter beim Entfernen von Minen durch Splitter tödlich getroffen. Henkes galt als Spezialist im Entfernen von Minen. Er war der Sohn des im Ruhestand lebenden Hilfspolizisten Herrn Nik. […]

17.05.1945 – Vianden

Beim Minen räumen ums Leben gekommen. Nachforschungen noch nicht abgeschlossen. Stand 01. März 2024

24.05.1945 – Vianden

VIANDEN: Am letzten Donnerstag ereignete sich wiederum ein schwerer Unfall in der hiesigen Umgebung. Eine Gruppe vom Sprengkommando war dabei, einen der Zugangswege zum Sanatorium zu säubern. Schon hatten sie mehrere Dutzende deutsche Minen unschädlich gemacht, als einer der Arbeiter auf eine in der Erde liegende Mine trat und sie zur Explosion brachte. Dabei wurden […]

06.04.1945 – Vianden

VIANDEN: Am Freitagnachmittag begaben sich 3 hiesige Burschen zur Besorgung von Aufträgen zum Scheuerhof beim Sanatorium. Beim Überqueren eines Weges in der oberen „Kalchesbach” sahen sie einige Minen, an denen sich einer von ihnen zu schaffen machte.  Plötzlich explodierte eine der Minen und verletzte die 3 Jungen. Der 16-jährige Vinandy Arthur starb bereits unterwegs an den erlittenen Verletzungen, während der 16-jährige Schaul Joseph […]